Facebook-Eintrag vom 31.08.2018:

"Im geschäftigsten Geschäftszentrum in Singapur, der Orchard Road und ihrer Nebenstraße, muß man, wenn man die breite Hauptstraße überqueren will, durch einen Tunnel. Dieser Tunnel führt auch gleichzeitig von einem Einkaufszentrum ins nächste und manchmal in eine U-Bahnstation, so daß hier unterirdisch ganz schön was los ist. Man sagt mir ein gutes Orientierungsvermögen nach, aber das versagt hier offensichtlich völlig. Was habe ich mich auf dem Weg von der Haltestelle der Metro zum Hotel schon verlaufen, dabei muß ich doch eigentlich nur eine breite Hauptstraße unterqueren. Auf diesen unfreiwilligen Umwegen entdecke ich interessante Sachen. Eben bin ich durch einen nicht sehr breiten Durchgang gelaufen, den ich noch nicht kannte und welcher links mit Werbeplakaten und rechts mit großen Monitoren gepflastert ist. Zwei, drei Leute kommen mir entgegen und plötzlich niest einer laut und herzhaft. Dann noch einer und anschließend setzt ein Niesgewitter ein, welches mich sofort in Deckung gehen ließ. Auf eine Extraportion Bazillen und Virussen habe ich nicht unbedingt Appetit.

Komisch war nur, daß da mehr Nieser als Leute waren. Es hat sich dann schnell aufgeklärt. Auf den Monitoren erschienen abwechselnd, dann gleichzeitig, Gesichter, welche die Niesorgie in Gang setzten. Damit macht die Firma Bayer Reklame für ein neues Schnupfenmittel. Mir standen die Tränen in den Augen vor Lachen."

Facebook-Eintrag vom 31.08.2018:

Gerade noch bei milder Sonne in die U-Bahn gestiegen und 4 Stationen gefahren, erwartet mich beim Aufstieg über lange Rolltreppen ein tropischer Regenschauer, der bei uns als "Starkregen" ganze Ortschaften wegspülen würde. Ein Schirm, wie ich ihn natürlich mit mir führe, hilft hier nicht mehr weiter. Da heißt es zurück in den Untergrund. Ist ja gleichzeitig und praktischerweise eine klimatisierte Shoppingmall."

Nach soviel neuen Eindrücken gibt es erst mal was zu essen. Der Chinatown Complex, den wir weiter vorne schon mal besucht haben, liegt auf dem Weg.